1 / 7
alle Projekte
Meisingerhaus

Das älteste profane Gebäude im Markt Babenhausen ist ein bedeutendes Zeugnis aus der Renaissance und dem Barock. Es erzählt die Geschichte des Handwerkerlebens rund um das Fuggerschloss Babenhausen. Im 17. Jahrhundert wurden hier im niedrigen und feuchten Webergumpen auf dem Webstuhl Stoffe hergestellt und in den Obergeschossen zu Weißwäsche für das Schloss weiterverarbeitet.

Der ältere Teil des sogenannten Meisingerhauses hat einen Dachstuhl aus dem 16. Jahrhundert, der zweite Gebäudeteil ist ein barocker Fachwerkbau aus dem 17. Jahrhundert.
Das Haus sollte bis vor kurzem für die Schaffung von Verkehrsflächen abgebrochen werden. Inzwischen wird das hochkarätige Baudenkmal fachgerecht restauriert. Besonders spannend sind die Arbeiten zur Reparatur des Fachwerks und der Ausfachung in Lehmbauweise.

Als zukünftiges Haus der Geschichte zeigt sich schon im Bauwerk selbst die handwerkliche und gesellschaftliche Entwicklung über fünf Jahrhunderte.