Rathaus Altusried

1 / 6
alle Projekte
Rathaus Altusried
Entlang der Längsachse mit der Hauptstraße spannt sich mitten in Altusried der heutige Marktplatz als Zwischenbereich ohne gewachsene Platzfläche auf. Für die Planung des Rathausneubaus und die Neugestaltung des angrenzenden Marktplatzes ist es wesentlich, die Ausbildung einer klaren Adresse am Marktplatz sowie eine strukturierte und selbsterklärende Grundrissgestaltung und ein regionaltypisches, dennoch eigenständiges Erscheinungsbild zu schaffen.

Der Entwurf schließt die bauliche Lücke im Nordosten. Mit dem neuen Rathaus entsteht ein weiterer Baustein, der sich in die Reihe einfügt und mit seinem Giebel zum Marktplatz steht. Die besondere Nutzung als öffentliches Gebäude wird durch das Einrücken des Baukörpers in Richtung Marktplatz verdeutlicht. Die Gebäudeform mit Satteldach und rechteckiger Grundfläche orientiert sich an der umgebenden Bebauung. Im Ensemble um den Marktplatz tritt das neue Rathaus mit verputztem massivem Sockel und dem hölzernen Aufbau in Erscheinung. Es entsteht ein regionaltypisches Gegenüber zum denkmalgeschützten Gasthaus zum Bären mit seiner prächtigen Fassadenmalerei.

Das gemauerte und verputzte Erdgeschoss bildet den festen Sockel, der die zwei oberen Geschosse in Holzrahmenbauweise trägt und vor der Witterung schützt. Gleichzeitig erfüllt er die Funktion der Terrassen- und Fensterbrüstung im ersten Obergeschoss. Zur Hauptstraße reihen sich neben den Fenstern die Infotafeln zur Wandertrilogie auf. Die Obergeschosse sind durch das sichtbare Holztragwerk gegliedert und erlauben eine flexible Fassadenaufteilung sowie Raumnutzung. Es entsteht eine hochwärmegedämmte, natürlich und freundlich anmutende Fassade. Bei der Materialwahl dominieren regionale Baustoffe.

Der Grundriss ist kompakt und klar strukturiert, die Räume reihen sich ringförmig entlang der Fassade auf. Die öffentliche Bürgertreppe in der Mitte des Gebäudes trägt zur guten Orientierung bei und erschließt den Veranstaltungssaal im Dachgeschoss – auch unabhängig der restlichen Rathausnutzungen. Der Grundriss ist auf einem Raster aufgebaut, der die freie Anordnung der Büroräume, die alle natürlich belichtet und belüftet sind, erlaubt.

Durch das Freihalten von motorisiertem Individualverkehr sowie einer räumlich ablesbaren Verbindung zum nördlich gelegenen Bürgerpark entsteht mit der Neugestaltung Marktplatzes und des umgebenden Freiraums ein grüner und multifunktionaler Außenraum, der das Rathaus als neuen Baustein im Ortskern von Altusried selbstverständlich verankert und einbindet.

Jahr
2020

Ort
Markt Altusried

Auftraggeber
Gemeinde Wolfertschwenden

Typologie
Neuplanung

Nutzung
Rathaus

Nutzfläche
3.200 m²

Fotos