Vöhlinschloss

Bei unserem neuen Projekt sind wir gerade mittendrin in der Voruntersuchung und Bauforschung. Das historische Gebäude zentral in Frickenhausen gelegen wurde im 15. Jahrhundert von der Handels- und Patrizierfamilie Vöhlin erbaut. Als wehrhafte Anlage mit dicken Mauern und zwei Türmen entstanden wurde das ehemalige Vöhlinschloss über die Jahrhunderte erweitert. Mit zwei Zwerchhäusern sowie einem Rittersaal wurde das Dachgeschoss beispielsweise im Barockzeitalter ergänzt. Eine Fülle an gut erhaltener historischer Bausubstanz aus dem 15. Jahrhundert macht das im Volksmund genannte “Schlößle” zu einem einzigartigen Denkmal. Neben dem Hauptgebäude umfasst das Areal den ehemaligen Schlossgarten sowie ein kleines Nebengebäude. Nach einer langjährigen Nutzung als Pfarrhaus befand sich das Bauwerk zuletzt in privatem Besitz.

Aktuell entwickeln wir ein Konzept für eine zukünftige Wohnnutzung mit Hilfe von denkmalgerechten und sensiblen Eingriffen. Wir befinden uns mitten im Prozess und erweitern Schritt für Schritt unser Wissen über die Geschichte des Bauwerks. Dabei behilflich ist zum einen die Recherche in Archiven sowie dendrochronologische Untersuchungen der Holzbauteile. Unterstützt werden wir in unserer Arbeit von einem fachkundigen Restaurator. Wir dürfen gespannt sein, welche unentdeckten Funde das “Schlößle” noch für uns bereit hält.